Ein Klosterkomplex als Ort der Einkehr, des Rückzuges und der Erholung, gelegen an einem bewaldeten Hang, umgeben von typischer Hunsrücker Kulturlandschaft sind Themen, an denen sich die Gestaltung der Außenanlagen des Kloster-hotels Marienhöh orientiert.
Die Formsprache basiert auf der für einen historischen Klostergarten typischen, streng geo-metrischen Kreuz- und Kreisform. Zentral liegt der Kreuzgarten mit einem Kreuz aus Wegen als Hauptgestaltungsmerkmal und einem mittig gelegenem Wasserbecken. Die verwendeten, regionalen Materialien sollen Ruhe, Eleganz und Zurückhaltung vermitteln.
Im Kontrast zum abgegrenzten, intensiv und hochwertig gestaltetem Klosterbereich passen sich die umliegenden Freiflächen an die Hunsrücker Kulturlandschaft an bzw. integrieren sie in die eher naturnahe Gestaltung.

Infos zum Hotel: www.hideawaykloster.de

Klosterhotel Marienhöh in Langweiler
Leistungsphase 1 bis 9: 2008-2010
zur übersicht