Sowohl der Fachbesucher als auch der Endverbraucher sind Besucher dieser Messe für elektronische Unterhaltungsmedien. Die Gestaltung des deutschen Ausstellungsbereiches bildet durch ihre Klarheit und Einfachheit bewusst einen Gegenpol in einer Messe mit einer Flut an Reizen.

Es wird darauf geachtet, dass trotz kleiner Einzelstandflächen eine möglichst transparente Gesamtwirkung entsteht. Die Gestaltung ermöglicht Durch- und Einblicke, die den großzügigen Gesamteindruck verstärken.

E3 - Expo Electronic Entertainment
Los Angeles 2005, 2006
GDC - Game Developers Conference
San Francisco 2007
zur übersicht