Während das abfallende Gelände zum westlichen Ende des Gartens hin in organische Formen übergeht und einen Blick in die Landschaft gewährt, ist in unmittelbarer Umgebung des Hauses eine formale Gestaltung kennzeichnend.

Hauptgestaltungselement ist das Thema „Wasser“. An die Gartenfront des Hauses schließt eine große Holzterrasse an, die zum Verweilen, Spielen und Feiern einlädt. Von einem anschließenden, architektonischen Wasserbecken fällt das Wasser in einen tieferliegenden Teich, an dessen Ende sich ein weiterer Sitzplatz befindet. Prägend ist auch die Pergola, die sich an der nördlichen Grenze durch den gesamten Garten zieht, hauptsächlich von weißen Wisterien berankt ist und beide Sitzplätze verbindet. Natürliche Materialien sind vorherrschend.

Privatgarten in Koblenz
Entwurfsplanung 2004
zur übersicht